Siurana #5

Mandelblüten

Zwei Stunden fahren wir an kleinen Dörfern und blühenden Mandelbäunen vorbei. Wir sind auf dem Weg ins nächste Klettergebiet »Siurana«. Überall hängen die Kletterer in den Felsen. Das Dorf wurde auf mächtigen Kalksteinfelsen in 737 Meter Höhe erbaut. Hier haben wir uns mit Flo’s Eltern, die gerade auf der Rückreise nach Deutschland sind, verabredet. Mit Inge und Hans unternehmen wir eine Wanderung und werden mit einer herrlichen Aussicht mit Blick über das weit gezogene Tal belohnt.

Irgendwo unterwegs
Spanien oder doch Antarktis?
Hier wird gesponnen!
Wiedersehen mit Flo's Eltern
Siurana

America meets Germany

Das Zelt von zwei Amerikanerinnen steht direkt neben uns, und wir kommen schnell ins Gespräch. »Vor ein paar Tagen haben wir uns mit dem gemieteten Fiat Punto in einer Gasse festgefahren. Wir kamen nicht mehr vor und zurück, bis ein Mann sein Garagentor öffnete«, erzählt Monica belustigt, während sie das Essen auf einem kleinen Kocher zubereitet. Den Wein trinken sie aus leeren Marmeladengläsern, da sie nur begrenzt Gepäck mitnehmen konnten. Ari ist Bergführerin und zwischendurch viel am Reisen. Immer wieder treffen wir spannende Leute auf unseren Reisen.

Monica & Ari

Sportkletter-Mekka

Eigentlich hatten wir geplant, hier ein paar Tage zu bleiben, um Klettern zu gehen. Doch es fängt an zu regnen und hört gar nicht mehr auf. Nicht nur wir warten vergebens auf gutes Wetter, auf dem Parkplatz stehen viele andere Kletterer und so finden wir schnell Mitspieler für Brett- und Kartenspiele.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.