Über uns

Zwei Jahre waren wir unterwegs. Haben 230 Nächte im Zelt verbracht und über 37.000 Kilometer per Anhalter zurückgelegt. Mehr als 800 verschiedene Fahrzeuge haben uns durch Südostasien, Australien, Neuseeland, Indien, Nepal, Oman, Iran und schließlich durch Skandinavien und die Schweiz mitgenommen. Wir durften viele inspirierende Menschen treffen und die Gastfreundschaft herzlicher Menschen erleben.

Wir sind seit 2014 begeisterte Gleitschirmflieger und in unserer Freizeit viel in den Bergen unterwegs, beim Wandern, Klettern, Skitourengehen oder Hike & Fly. So kamen wir auf die Idee Backpacking, Hitchhiking und Gleitschirmfliegen miteinander zu kombinieren und unsere Reisen vor unserer Haustür im Chiemgau zu starten.

Florian, 33

Flo ist immer bereit für ein neues Abenteuer und mit ihm wird es nie langweilig. Er liebt es, mit Menschen in Kontakt zu treten, über alternative Lebensstile nachzudenken und Denkweisen zu hinterfragen. Seit seinem 15. Lebensjahr hat er im Sportgeschäft gearbeitet, davon acht Jahre in München als Filialleiter bei Intersport. Schon in jungen Jahren war er viel in den Bergen unterwegs und hat Reisen mit Sport kombiniert. Seit der Rückkehr unserer Weltreise ist er als leidenschaftlicher Künstler tätig und arbeitet in der Lichtwerkstatt36.

#individualism #adventureguide #dumpsterdiving #couchsurfing #selfmade

Jamila, 27

Jamila ist ein Ordnungs- und Organisationstalent. Sie ist eine geborene Perfektionistin, scheut vor keiner Herausforderung und wählt selten den leichtesten Weg. In Aachen hat sie Kommunikationsdesign studiert und ein Auge für gutes Design (Portfolio). Schon während ihres Studiums hat sie das Reisen für sich entdeckt und sich von alternativen Lebensweisen inspirieren lassen. So war ihr schon früh klar, dass sie in einer Konsumgesellschaft nicht glücklich wird und teilt diese Erfahrungen gerne mit ihren Mitmenschen.

#lowbudget #ecologically #minimalism #unschooling #open-minded

»Wenig dabei« ist für uns eine Lebensphilosophie

Während unserer zweijährigen Weltreise haben wir festgestellt, dass wir nicht viele Dinge brauchen, um glücklich zu sein. Viel mehr sind es die Begegnungen mit den Menschen (Couchsurfing, HelpX und Hitchhiking) die unsere Reise ausmachen. Wenig dabei zu haben, bedeutet für uns mehr Freiheit zu genießen. Diese Lebenserfahrung haben wir auch in unserem Alltag integriert. So bleibt uns mehr Zeit für das Wesentliche.

Es war einmal … ein privater Blog für unsere Familie und Freunde. So wollten wir Fotos, Videos und Geschichten über unsere Erlebnisse teilen und viele Menschen mit auf unsere Reise nehmen. Unser Herzenswunsch ist es Menschen zu motivieren, an ihren Träumen festzuhalten und neugierig zu bleiben.